Corona

 Logo 2
Challenges für Sportler

NEUE CHALLENGE: "Zeig Deine Sportalternativen" -  Erste Bilder bereits online - Klick hier!


Informationen des Vorstandes

Hagen, 24.06.2020

Info - Kinderturnen:

 

Noch ist nicht abzusehen, ob und in welcher Form das Kinderturnen nach den Sommerferien stattfinden kann, da wir an die Vorgaben des Servicezentrum Sport gebunden sind und die Auflagen u.a. vorsehen, dass keine Großgeräte und Handgeräte in den Hallen genutzt werden dürfen. Da dieses aber im Kinderturnen elementarer Stundenbestandteil ist, macht die Wiederaufnahme derzeit keinen Sinn. Vorstand und Übungsleiter arbeiten daran, eine für die Kinder und ihre Eltern sinnvolle Lösung zu finden, über die dann umgehend informiert wird. (Stand: 24.06.20)


Hagen, 23.06.2020

Feriensporttreff-Absage!

Leider müssen wir in diesem Jahr diese Freizeit absagen. Die am 20.06.2020 gültige Coronaschutzverordnung limitiert Gruppengrößen auf max. 30 Personen (inkl. Betreuer). Auch wenn wir die übrigen Auflagen einhalten würden, ist es uns nicht möglich, die Freizeit so durchzuführen. Da wir aber auch nicht einschätzen können, wie sich die Fallzahlen und dadurch die Lockerungen in der Corona-SVerordung entwickeln werden, fiel diese Entscheidung zur (Planungs-)Sicherhei aller. Diese Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht und hoffen auf Euer Verständnis. Der Vorstand


Hagen/29.05.2020

Regeln für den Sport- und Trainingsbetrieb in der Sportanlage Hoheleye (gültig ab 30.05.2020)

Die jeweils aktuelle Corona-Schutz-Verordnung des Landes NRW und die Ordnungsverfügungen der Stadt Hagen haben auch auf der Sportanlage Hoheleye uneingeschränkte Gültigkeit. Um ihnen gerecht zu werden, gibt es folgende einzuhaltenden Auflagen für die Sportanlage:

  • Die „Einbahnstraßenregelung“ im Gebäude gilt für alle Menschen, die die Sportanlage betreten. Längere Wege sind dabei in Kauf zu nehmen. Die Wege sind gekennzeichnet.
  • Die Maskenpflicht gilt grundsätzlich überall innerhalb des Gebäudes, in den Sporträumen kann während des Trainings die Maske abgenommen werden.
  • Die Hygienemaßnahmen (Hände waschen, desinfizieren, Abstand halten (zwischen 1,5 und 4 Meter)) ist einzuhalten.
  • Die maximale Belegung beträgt (inkl. ÜL*in) für den Mehrzweckraum 10, für Megacourt und Budohalle 15 und die Gymnastikhalle 20 Personen. Der Kraftraum bleibt bis auf weiteres geschlossen.
  • Die Umkleiden (Damen: 4+7; Herren: 5+8; Tennis D+H) dürfen nur mit 8 Personen an den dort beschilderten Plätzen, die Duschen nur mit 2 Personen belegt werden. Gewechselte Kleidung bleibt nicht in den Umkleiden, sondern ist in eigene Taschen zu verstauen.
  • Die Sporteinheit ist um je 5 Minuten zu Beginn und Ende verkürzt. Die 10minütige Pause ist zum Lüften zu nutzen.
  • ÜL*in holt die Gruppe am Sportlereingang ab.
  • Auf die Nutzung von Materialen ist weitgehend zu verzichten. Trainingsabläufe sind auf wenige Kontakte durch Materialien anzupassen. Matten sind durch Teilnehmende selber mitzubringen.
  • Kontaktsport (Budo oder Sport mit U6-Teilnehmern) darf lediglich im Freien ausgeübt werden. Körperkontakt vermeidende Trainingsformen dürfen auch in geschlossenen Räumen stattfinden.
  • Eine Teilnehmerliste ist durch ÜL*in zu Beginn einer Einheit auszufüllen! Die Liste verbleibt beim ÜL*in.
  • Regelungen der Fachverbände gelten ebenso und insoweit, wie sie engere Rahmen als diese vorgenannten vorgeben.
  • Jede Wiederaufnahme eines Sportangebots ist der Geschäftsstelle per E-Mail anzuzeigen.
  • Das Training der Herzsportgruppen wird bis zum Ende der Ferien ausgesetzt.
  • ÜL*in und der Corona-Beauftragte der Abteilung ist für die Einhaltung verantwortlich,

Hagen/07.05.2020- 20:30 Uhr:

Schritt für Schritt – Außenbereiche der Sportanlage Hoheleye öffnen bereits am Freitag!

Der Vorstand hat heute in einer langen Telefonkonferenz die Möglichkeiten für die Wiederaufnahme des Breiten- und Vereinssports geprüft. Dabei standen ihm die neue Corona-Schutz-VO und Checklisten des LSB NRW zur Verfügung. Ergebnis: Um die Vorgaben für die Kurs- und Trainingsräume aus der Verordnung umsetzen zu können, brauchen wir noch mindestens bis zum 11. Mai, vorher kann der „Indoor-Bereich“ einschließlich der Toilettenanlage in der Sportanlage Hoheleye nicht geöffnet werden. Dafür sehen wir aber im Außenbereich die ersten Möglichkeiten: Wir möchten die Tennisplätze, den Beachplatz und das TSV-Stadion (Aschenbahn) ab Freitag, 08.05.2020 versuchsweise freigeben. Wie an diesen Orten Sport stattfinden darf, ist den betroffenen Abteilungen schon bekannt und daran wird sich auch zu halten sein! Jeder Sporttreibende erkennt übrigens durch seine Teilnahme an der Sporteinheit die „neuen Spielregeln für die Örtlichkeit“ an.

Für den Indoorbereich laufen die Umsetzungen auf Hochtouren: Die Einbahnstraßenregelung steht, die Standorte für Desinfektionsspender sind gefunden. Die Plakate sind schon fast im Druck! Ihr seht: Wir hoffen, dass es am 11. Mai auf der Hoheleye wieder losgehen kann.

Aber auch weiterhin gilt für den TSV Hagen 1860: wir wollen in Sachen Corona nicht „ischgl“.

Der Vorstand


Hagen 06.05.2020:

Der Vorstand des TSV Hagen 1860 informiert:

Wir kennen die Aussagen, die sowohl Bundeskanzlerin Merkel als auch Ministerpräsident Laschet in ihren Pressenkonferenzen am Nachmittag des 06.05.2020 zum Thema Wiederaufnahme des Sports gemacht haben: Breitensport soll wieder möglich werden. Erstmal nur im Freien und unter Auflagen.

Da aber die Politik bislang die Auflagen noch nicht genau definiert hat und wir lediglich die Konzeptpapiere des DOSB, LSB und einiger Fachverbände kennen, gilt: Bis zur offiziellen Änderung der Coronaschutz-Verordnung NRW bleibt das Betätigungsverbot für den organisierten Sport bestehen – so auch im TSV Hagen 1860, ganz gleich für welche Abteilung und ob im Freien oder Drinnen! Die von MP Laschet genannte Freigabe ab Donnerstag ist somit nur ein fiktives Datum.

Als Vorstand analysieren wir ständig die Nachrichten- und Erlasslage und werden schnellstmöglich Sportgruppen wieder zur Betätigung – jede für sich und mit individuellen Auflagen - freigeben. Daher bitten wir in den nächsten Tagen regelmäßig die Informationskanäle des TSV Hagen 1860, wie Homepage, Email oder Facebook zu checken.

Wir haben alle in der Corona-Krise Geduld gelernt – die letzten Tage des „shut down“ werden wir bis zu einer detaillierten Vorschriftenlage von Land, Stadt oder SSB auch noch gemeinsam aushalten. Bleiben wir zuversichtlich und gesund!

Der Vorstand


Hagen. 18.04.2020

Liebe Vereinsmitglieder,

Sie sind sicherlich auf dem neusten Stand der Informationen der Corona-Krise. Schrittweise wird der Weg ins „normale Leben“ vollzogen, kleine Geschäfte dürfen wieder öffnen, Schulen und Kitas machen Step-by-Step wieder auf. Der Vereinssport, außerhalb von Profisportlern, ist weiterhin im Shut-down und muss sich mindestens noch bis zum 3. Mai gedulden. Davon sind im TSV Hagen 1860 alle Sportangebote in städtischen Hallen und Plätzen und auf unserer Sportanlage Hoheleye betroffen.

Uns ist bekannt, dass in einigen Gruppen zumindest der Kontakt über Handy oder PC besteht, dass dort auf externe Trainingsmöglichkeiten hingewiesen wird oder auch eigene Angebote im Videoformat präsentiert werden. Dass diese TSV-Gemeinschaft im Hintergrund und trotz frehlender direkter Kontakte so funktioniert, finden wir klasse.

Wir tauschen uns im Vorstand in engen Abständen aus. Wir gehen z.B. in Umsetzung der Projekte aus der Sportstätten-Förderung und versuchen, die gerade nicht genutzten Räumlichkeiten auch für Renovierungen zu nutzen, dieses natürlich nur wenn auch die passenden Handwerker Zeit für uns haben.

Gleichzeitig erarbeiten wir eine Analyse, wie wir wieder in den Traíningsbetrieb starten können. Sicherlich muss man dabei jede Gruppe und Abteilung einzeln betrachten. Der DOSB hilft uns dabei mit seinem Positionspapier.  

Seien Sie sicher: Sobald wir dürfen, wird es wieder den uns dann erlaubten Sport und das Training in Ihrem TSV Hagen 1860 wieder geben. Bis dahin müssen wir uns gedulden und viel wichtiger: bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Der Vorstand!


Liebe Vereinsmitglieder,

an dieser Tatsache können wir leider nicht rütteln: Per Erlass der Landesregierung Nordrhein-Westfalen sind bekanntlich sämtliche Sportangebote zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt worden, auch in TSV Hagen 1860 ruht somit bis zu diesem Zeitpunkt der komplette Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb!

Ob es darüber hinaus zu einer Verlängerung dieser notwendigen Zwangspause kommt, bleibt abzuwarten. Gleichzeitig können wir Ihnen aber versprechen, dass es nach Aufhebung dieser schmerzlichen Maßnahme in Ihrem TSV Hagen 1860 wieder mit frischem Schwung und höchster Motivation ganz schnell zurück auf die Spielfelder, Trainingshallen oder Freiluftanlagen geht. Denn unsere gemeinsame Freude an regelmäßiger und qualifiziert begleiteter Bewegung wird sich auch von Corona nicht aufhalten lassen…  

Bis dahin müssen wir uns alle in Geduld üben, wobei wir vor allem darauf hoffen, dass Sie in einer solchen Ausnahmesituation uns die Treue halten und trotzdem als überzeugte Mitglieder unseres TSV Hagen 1860 erhalten bleiben. Auch wenn wir Ihnen aus den geschilderten Gründen einige Wochen lang keine Kursteilnahme ermöglichen und keinen Sportraum zur Verfügung stellen können, sollten wir als solidarische Gemeinschaft diese schwierige Phase überstehen - das kann aber nur funktionieren, wenn wir dank Ihrer unverändert fließenden Beiträge die verschiedenen ganzjährig laufenden Kosten (von Personal bis Versicherungen) decken können.

Kurzum: Sie haben sich nicht ohne Grund - teilweise erst seit einigen Monaten, teilweise schon seit Jahrzehnten - unseren Verein als Ihre sportliche Heimat ausgewählt. Lassen Sie uns in diesen Tagen besonders stark an einem Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer Ihrer Mitgliedschaft setzen Sie das richtige Zeichen, diesen wichtigen Vertrauensvorschuss werden wir als Vereinsverantwortliche garantiert zurückzahlen.

Mit sportlichen Grüßen

gez.

Atila Tasli 

Das passende PDF-Dokument dazu!


Liebe Vereinsmitglieder,

wir müssen unsere Entscheidung, den Sport- und Trainingsbetrieb im gesamten TSV Hagen 1860 noch um die individuelle Nutzung in der Sportanlage Hoheleye erweitern.

Ab dem 16.03.2020/18:00 Uhr ist die Sportanlage Hoheleye gesperrt. Damit können auch nicht mehr die Tennishalle, der Kraftraum und die Sanitärbereiche genutzt werden.

Bis vorerst zum 19.04.2020 werden wir diese Maßnahmen aufrechterhalten. Dieses schließt auch die Absage der Ferienfreizeit „Sportzirkus Hoheloni“ ein, auf den sich viele Kinder und die Betreuer gefreut haben.

Bei allen Entscheidungen, die im Zusammenhang mit der Eindämmung des Corona-Virus stehen, orientiert sich der gesamte Vorstand an den Informationen des Robert-Koch-Instituts, der zuständigen Bundes- und Landesministerien und des Krisenstabs der Stadt Hagen.

Der Vorstand tauscht sich ständig aus und versucht rein sachlich die Situation zu bewerten. Unser Bestreben ist einerseits aktiv durch die Maßnahmen der Ausbreitung des Virus entgegenzustehen und andererseits Ihnen schnell wieder Ihr gewohntes Sportangebot zu ermöglichen. Dennoch bitten wir für die jetzige Situation um Ihr Verständnis!

Nutzen Sie weiterhin diese Informationswege, um sich über die Entwicklungen in Ihrem TSV Hagen 1860 zu informieren.

Ihr TSV Hagen 1860

Der Vorstand

Hagen, 16.03.2020 / 12:00 Uhr

 ___________________________________________________________________________

 

Liebe Vereinsmitglieder,

als Vorstand des TSV Hagen 1860 kamen wir in einer Telefonkonferenz zu dem Ergebnis, dass wir den Trainingsbetrieb des TSV Hagen 1860 ab sofort und bis einschließlich 19.04.2020 einstellen.

Davon betroffen sind alle Kurs- und Abteilungsangebote unseres Vereins unabhängig, ob diese in städtischen Hallen oder auf der Sportanlage Hoheleye stattfinden.

Die Tennishalle bleibt für den Individualnutzer geöffnet, ebenso die Sanitärbereiche der Sportanlage für Sportangebote, die im Freien stattfinden.

 Sie dürfen versichert sein, dass uns diese Entscheidung sehr schwer gefallen ist, wir uns aber an den aktuellen Entwicklungen, den Einschätzungen des Robert-Koch-Instituts und den Entscheidungen der Bundes- und Landesministerien sowie der Stadt Hagen orientiert haben und daher nur zu diesem Ergebnis kommen konnten. Dabei hoffen wir auf Ihren Sportsgeist und damit auf Ihr Verständnis.

Für die Ferienfreizeit „Sportzirkus Hoheloni“ wird in unserer nächsten Konferenz am 18.03.2020 entschieden.

Der Vorstand des TSV Hagen 1860

13.03.2020 / 13:30 Uhr

Weitere Informationen zu "Corona"

Robert-Koch-Institut> www.rki.de *

Gesundheitsministerium NRW> www.mags.nrw/coronavirus *

*externe Links

Videos für das "Home-Gym"
*externe Links

GzH gold Logo

 

Suchen

Denke ich an den TSV...

Partner

  • Fahrschule Seybold
    Fahrschule Seybold

    Mitglieder sparen 100€ bei der Aufnahmegebühr.

  • Auto Dienst Wagner
    Auto Dienst Wagner

    10% Rabatt auf Ersatzteile und Arbeitslohn für Mitglieder.

  • Rathaus-Apotheke
    Rathaus-Apotheke

    Bei Vorlage von Service-Karte und TSV-Ausweis gibt es 7 % Rabatt auf Sicht- und Freiwahl-Artikel, ausgenommen Kosmetik.

  • Gasthaus zur Hoheleye
    Gasthaus zur Hoheleye

Besucherzähler

HeuteHeute39
GesternGestern217
MonatMonat2662
GesamtGesamt359251

Amazonsmile

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste für diese Homepage des TSV Hagen 1860. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.